zur TTVN.de-Startseite

2017 Tischtenniskreistag Wilhelmshaven

Kreistag Wilhelmshaven

Wiederwahl für Andreas Janßen

(Bericht Jan Schoon) Vorstandswahlen und Ehrungen prägten den diesjährigen Kreistag in Wilhelmshaven. Andreas Janßen vom TSR Olympia wurde als Kreisvorsitzender und Jugendwart wiedergewählt. Da er aus Krankheitsgründen nicht am Kreistag teilnehmen konnte, führte der Kassenwart Horst Müller durch die Tagesordnung und nahm eine Ehrung vor. Der TuR Sengwarden II sicherte sich die Meisterschaft in der Herren-Kreisliga und wurde mit einem Pokal ausgezeichnet. Der Mannschaftskapitän Thorsten Mennecke, Sedat Basagaoglu, Marco Petereit, Nico Jacobi, Thorsten Grimm und Frederik Wessel freuten sich über die Würdigung auf dem Kreistag. Thorsten Grimm erhielt eine Urkunde als zweitbester Einzelspieler der Bezirksliga Jungen. Hartmut Wolfteich überbrachte die Glückwünsche des Bezirksverbandes.
Bei den Wahlen wurde Damaris Kesting vom STV Wilhelmshaven stellvertretende Kreisvorsitzende. Die weiteren Ämter bekleiden Hartmut Wolfteich (Sportwart für Ranglisten, TuR Sengwarden), Kerstin Gichtbrock (Sportwart für Kreismeisterschaften, TSR Olympia), Rüdiger Molter (Sportwart für Pokalspiele, TSR Olympia), Horst Müller (Kassenwart, STV Wilhelmshaven), Matthias Lengen (Lehrwart, TuR Sengwarden) und Jan Schoon (Pressewart, TuR Sengwarden). Rolf Gesthüsen (STV Wilhelmshaven) ist Vorsitzender des Sportgerichtes, Horst Meinen (TuR Sengwarden) und Florian Voelter (WSSV) wurden zu Kassenprüfern gewählt.
Der Sportwart Hartmut Wolfteich informierte anschließend über die Veränderungen der Wettspielordnung. Rüdiger Molter als Sportwart für die Pokalspiele erinnerte an die diesjährigen Pokalsieger. In der B-Klasse und E-Klasse setzten sich der TSR Olympia durch, in der C-Klasse, der D-Klasse und bei den Jungen siegte der TuR Sengwarden. Die Herren des TSR Olympia III waren auf Bezirksebene am erfolgreichsten und erreichten das Finalturnier der vier besten Teams in Hude.
Kerstin Gichtbrock ließ die Kreismeisterschaften Revue passieren und konstatierte einen Rückgang der Teilnehmerzahlen. Dabei musste erstmals die offene Klasse aufgrund zu geringer Beteiligung abgesagt werden. Die Kreise Friesland und Wilhelmshaven hoffen darauf, dass es in diesem Jahr wieder ein größeres Interesse der Akteure an den gemeinsamen Kreismeisterschaften gibt.
Zum Abschluss des Kreistages berichtete der Kreisvorsitzende aus Friesland, Günther Schäfer, von aktuellen Entwicklungen auf der Verbandsebene und lobte wichtige Facetten der neuen Wettspielordnung.


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     drucken      RSS